Archiv der Kategorie: Aller-Leine-Tal

SolAr-Allerfähre pendelt ab 3. Juli auf der Aller

Es geht endlich wieder los – am Sonnabend, 3. Juli um 14 Uhr ist es soweit: Die Solar-Allerfähre startet in die 25. Fährsaison. Immer am Sonnabend von 14 und 18 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr – bis zum 3. Oktober – dem „Tag der deutschen Einheit“, wie seit 1997.

SolAr-Allerfähre pendelt ab 3. Juli auf der Aller weiterlesen

2. Ortsportrait Otersen nach 15 Jahren im Aller-Leine-Tal-Magazin

Nach 15 Jahren ist in der neuesten Ausgabe des Aller-Leine-Tal-Magazin das 2. Ortsportrait über unser Dorf Otersen veröffentlicht worden – zu lesen im ganzen Aller-Leine-Tal zwischen Verden und Celle. Redakteurin Birgit Niski-Otto berichte schon vor 15 Jahren über Otersen – auch über 2 Jugendliche, die damals im Dorfwettbewerb mit aktiv waren. Aus den „Jungs“ sind heute zwei gestandene „Kerle“ geworden: Werder-Fans (wie damals), stellv. Ortsbrandmeister, stellv. Vereinsvorsitzender, Fährmänner und Ratsherr.

2. Ortsportrait Otersen nach 15 Jahren im Aller-Leine-Tal-Magazin weiterlesen

4 Bausteine rund um E-Mobilität, Nahversorgung, Klimaschutz und Infrastruktur

Otersen / Dorfregion. „Ein besonderes Projekt, mit einmalig vielen Synergieeffekten“, lobte Dezernatsleiter Siegfried Dierken vom  Amt für regionale Landesentwicklung in Verden. Dieses Projekt  ist der EU aus dem Förderprogramm LEADER 124.940,89 Euro und somit 65 % der Gesamtkosten wert. Die dafür erforderliche nationale Kofinanzierung teilen sich Land Niedersachsen und Gemeinde Kirchlinteln mit jeweils 12.494,09 Euro. Rund 20 % der Gesamtkosten,  also 29.734,76 € trägt der Dorfladen-Verein selbst. „Das ist gut investiert, weil  eine 2. Photovoltaik-Anlage kosten- und CO 2-frei Sonnenstrom produziert und wir bei den Stromkosten erheblich einssparen werden.

4 Bausteine rund um E-Mobilität, Nahversorgung, Klimaschutz und Infrastruktur weiterlesen

Fährbetrieb erst in 2021

Otersen-Westen.  Die Wiederaufnahme des Fährbetriebes auf der Aller zwischen Otersen und Westen wird erst am 1. Mai 2021 erfolgen – erst zu Beginn der 25. Fährsaison im nächsten Jahr. Die Saison 2020 wird somit wegen der Corona-Pandemie, der drohenden zweiten Welle und der unverändert hohen Auflagen für „Touristische Schiffsfahrten“ sowie des unverhältnismäßig hohen Aufwandes für Ehrenamtliche zum Totalausfall.

Fährbetrieb erst in 2021 weiterlesen

Kein Fährbetrieb bis auf weiteres

Weitere Auflagen im Vergleich zu Mai – Einstimmiger Entscheidung

Statt „Lockerungen“ sind die Auflagen für Fährbetriebe durch die Einführung des § 2m „Touristische Schifffahrten“ in die Niedersächsische Corona-Verordnung im Vergleich zum Sachstand Mitte Mai sogar noch gestiegen. Vor einem Monat hatte der Vorstand des Heimat- & Fährverein Otersen nach sorgfältiger Abwägung entschieden, den Fährbetrieb im Juni nicht zu eröffnen. Nach Abstimmung mit der Kreisverwaltung entschied der Vorstand jetzt, den Betrieb der Solar-Allerfähre Otersen-Westen auch im Juli nicht zu eröffnen. 

Kein Fährbetrieb bis auf weiteres weiterlesen

Kein Fährbetrieb – Notbetrieb wäre wie Fluss ohne Wasser

Otersen-Westen. „Ein Fähr-Notbetrieb wäre in den nächsten Wochen noch wie ein Fluss ohne Wasser“, erläutert der Heimat- & Fährverein die einstimmige Entscheidung des Vorstandes, die 24. Fährsaison auch zu Pfingsten noch nicht zu starten und auch im Juni noch ruhen zu lassen. „Um den zwingend erforderlichen Gesundheitsschutz gewährleisten zu können, sind Auflagen zu realisieren, die wir unseren ehrenamtlich aktiven, täglich wechselnden Fährleuten nicht zumuten wollen. Anfang Juni werden wir die neuen Verordnungen dann prüfen, bewerten und neu entscheiden.

Kein Fährbetrieb – Notbetrieb wäre wie Fluss ohne Wasser weiterlesen

Kein Fähr-Start am 1. Mai 2020

2020 ist / wird kein „normales“ Jahr. Aufgrund der in dieser Woche von Bundes- und Landesregierungen (richtig) getroffenen Entscheidungen können die Fährleute am 1. Mai 2020 nicht wie geplant in die 24. Fährsaison starten. Am 1. Mai ist bei „normalem“, gutem Wetter mit mehr als 1.000 Fährgästen zu rechnen. Damit gilt das Verbot von „Großveranstaltungen“, die mindestens bis zum 31.8.2020 verboten sind. Aber auch wenn es weniger als 1.000 Fährgäste wären, könnten Gesundheitsschutz und ein vernünftiger Fährbetrieb mit akzeptablen Wartezeiten nicht in Einklang gebracht werden.

Kein Fähr-Start am 1. Mai 2020 weiterlesen

Heimat- und Fährverein entwickelt Allerfährensimulator 2020

Der Heimat- und Fährverein Otersen bestreitet neue Wege und möchte das Computer- und Konsolenspiel „Allerfährensimulator 2020“ entwickeln und zeitnah veröffentlichen. Eine Gruppe ehrenamtlicher Fährleute beschäftigt sich aktuell mit dieser Thematik und arbeitet erste Ideen zur Story des Spiels und der verschiedenen Missionen aus. Auch ein Mehrspieler-Modus soll berücksichtigt werden, sodass ein gemeinsames Spielen mit Freunden oder Familienmitgliedern von verschiedenen Endgeräten aus möglich wird. Zusätzlich wird diskutiert, auch eine App zu programmieren, damit der Spielespaß auch auf Smartphones möglich ist. „Da aufgrund der aktuellen Umstände noch nicht klar ist, ob die 24. Fährsaison wie gewohnt über die Bühne gehen kann, arbeiten wir zurzeit intensiv an dieser Idee, damit sowohl wir Ehrenamtler als auch unsere Fährgäste nicht auf die Idylle am Allerstrand verzichten müssen“, heißt es aus Vorstandskreisen.

Heimat- und Fährverein entwickelt Allerfährensimulator 2020 weiterlesen

Frühlingsboten, Pferde und „die guten Dinge des Landlebens“

Edle Pferde „und die guten Dinge des Landlebens“ stehen im Mittelpunkt der neuen Kunstausstellung im AllerCafé Otersen mit Werken der Dressurreiterin, Pferdezüchterin und Malerin Stephanie von Unger aus Häuslingen. Die neue Ausstellung „Frühlingsboten und Niedersächsische Wappentiere“ mit Acrylbildern wurde aus besonderem Anlass mit einem Grünkohlessen eröffnet und wird bis Anfang Juli im AllerCafé zu sehen sein.

Frühlingsboten, Pferde und „die guten Dinge des Landlebens“ weiterlesen