Sven Priemke neuer Ortsbrandmeister – Marius Petrat wurde zum Stellvertreter gewählt

Bürgermeister Arne Jacobs, Sven Priemke, Hartmut Dallmann, Marius Petrat und Gemeindebrandmeister Holger Müller. Foto: FFw Otersen

In einer Pandemie-bedingt verkürzten Wahl-Versammlung wählten die aktiven Mitglieder der Ortsfeuerwehr Otersen am Wochenende Sven Priemke zum neuen Ortsbrandmeister. Er tritt die Nachfolge von Hartmut Dallmann an, der nach neun Amtsjahren nicht erneut kandidierte. Neuer Stellvertreter wurde Marius Petrat.

Sven Priemke neuer Ortsbrandmeister – Marius Petrat wurde zum Stellvertreter gewählt weiterlesen

100 Jahre Sportvereins-Geschichte

1922 wurde in Otersen der Turnverein „Deutsche Eiche“ gegründet. Von 1939 bis 1945 kam das Vereinsleben durch den 2. Weltkrieg zum Erliegen. 1946 wurde der TSV „Grün-Weiß“ Otersen gegründet, weil der Name „Deutsche Eiche“ von der britischen Militärregierung nicht genehmigt wurde. 1960 folgte die Wiedergründung des TSV – der 100 Jahre nach der Erst-Gründung jetzt in 2022 über 400 Mitglieder hat.

100 Jahre Sportvereins-Geschichte weiterlesen

Förderbescheid: Renaturierung der Aller im Landkreis Verden

Am 13. Januar 2022 wurde der Förderbescheid übergeben. Die Aller auf ca. 30 km Länge im Landkreis Verden wurde in das Bundesprogramm „Blaues Band“ aufgenommen. In den nächsten 10 Jahren soll die Renaturierung durchgeführt werden. Wir veröffentlichen zahlreiche Grafiken und Kurz-Informationen mit Internet-Links zu weiteren konkreten Informationen zu dem bundesweit beachteten Projekt.

Förderbescheid: Renaturierung der Aller im Landkreis Verden weiterlesen

Früher 8 LEH-Geschäfte in 5 Dörfern – Risiken und Chancen

In der ersten Ausgabe des wöchentlichen erscheinenen DORFladenBlattes für Otersen und die Dorfregion hat Günter Lühning an die starke, nachteilige Veränderung der Nahversorgung durch örtliche Lebensmittelgeschäfte (LEH) berichtet. Waren es früher 8 LEH-Geschäfte plus Bäcker und Fleischer – gibt es aktuell nur noch ein LEH-Geschäft in der Dorfregion. Berichtet wird auch über die Herausforderungen und Lösungen sowie Chancen durch das LandVersorgt-Projekt.

Früher 8 LEH-Geschäfte in 5 Dörfern – Risiken und Chancen weiterlesen

93 % wünschen sich im Alter wohnortnahe Lebensmittelversorgung

Fast 200 Antworten auf 10 Fragen zur Nahversorgung – 7 von 8 Dörfer ohne Nahversorger

Fast 200 Antworten gab es im November in kürzester Zeit bei der Nahversorgungsumfrage in der Dorfregion „von Bierde bis Wittlohe“. 170 EinwohnerInnen beantworteten alle 10 Fragen zum Themenkomplex „Wie kaufen Sie heute ein – und wie morgen?“.  Die Ergebnisse der Befragung sind jetzt Grundlage für die Entwicklung eines Nahversorgungskonzeptes, das bis Februar 2022 fertig gestellt werden soll.

93 % wünschen sich im Alter wohnortnahe Lebensmittelversorgung weiterlesen

Seit 01.12.: 2G Plus

Seit dem heutigen Mittwoch, den 01.12.2021, gilt im Landkreis Verden auf Basis der niedersächsischen Landesverordnung die sog. „Warnstufe 2“. Für die Sportausübung in Innenräumen ist die 2G-Regel damit nicht mehr ausreichend – das Gebot der Stunde heißt 2G Plus. Heißt konkret: Am Sportangebot kann nur teilnehmen, wer geimpft bzw. genesen ist und zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Testnachweis erbringen kann. Beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten ist außerdem zwingend eine FFP2-Maske vorgeschrieben. Da diese Regelungen mit erhöhtem Kontrollaufwand für alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter vor jeder Stunde verbunden ist, stellt der TSV-Vorstand seinen Gruppenleitungen frei, ob sie unter diesen Umständen das Sportangebot im Dezember aufrechterhalten oder ob sie in die vorzeitige Weihnachtspause gehen möchten. „Wir haben volles Verständnis für diejenigen, denen der Kontroll- und Dokumentationsaufwand im Vorfeld der Übungsstunde zu hoch ist“, so das Vorstandsteam.

Mehr: FAQ Sport auf niedersachsen.de

2G in allen SPORTHALLEN

Seit dem vergangenen Mittwoch gilt in Niedersachsen landesweit die „Warnstufe 1“. Das bedeutet für Sportaktivitäten die Umsetzung der 2G-Regel in Innenräumen – also auch für unseren Sportraum in der „Alten Schule“. Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter werden gebeten, ihre Gruppen über diese Änderung zu informieren und sich vor Beginn der Übungsstunde entsprechende Nachweise vorzeigen zu lassen. Mitglieder, die weder genesen noch geimpft sind, können aktuell nicht am Indoor-Sportangebot des TSV Grün-Weiß Otersen teilnehmen. Für Gruppen, die sich möglicherweise überlegen, noch im Außenbereich aktiv zu werden, gilt die 3G-Regel (Geimpft – Genesen – Getestet).

Landversorgt: Wie kaufen wir heute ein – und wie in der Zukunft? Chancen für 8 Dörfer

Das LandVersorgt-Projekt mit Bundesförderung für die 8 Dörfer in unserer Dorfregion, also für Bierde, Böhme, Alten- und Kirchwahlingen, Groß- und Klein-Häuslingen, Otersen und Wittlohe läuft aktuell auf Hochtouren. Bis zum 10. November (Mittwoch) läuft die Nahversorgungs-Umfrage – auch online www.umbuzoo.de/q/dorfregion und am Freitag, 12. November finden um 15 Uhr in Bierde und um 18 Uhr in Häuslingen zwei inhaltsgleiche Bürgerversammlungen statt.

Landversorgt: Wie kaufen wir heute ein – und wie in der Zukunft? Chancen für 8 Dörfer weiterlesen