Archiv der Kategorie: Dorf-Region Bierde-Wittlohe

Wie komme ich Trotz Vollsperrung zum Einkauf in den Dorfladen?

Ab 12. September beginnt der vollständige Neubau der Landesstraße L 159 in der Ortsdurchfahrt Otersen. Die Vollsperrung wird bis 30.4.2023 über 7 Monate dauern. Weil der Durchgangsverkehr fehlen wird, muss der Dorfladen Otersen mit erheblichen Umsatz-Einbrüchen rechnen und zeigt jetzt auf, wie der Einkauf im Dorfladen trotzdem stattfinden kann: per Fahrrad, zu Fuß, durch Bestellung und Lieferung. Außerdem bietet der Dorfladen neben einem Bringdienst auch einen „Abholservice“.

Wie komme ich Trotz Vollsperrung zum Einkauf in den Dorfladen? weiterlesen

Früher 8 LEH-Geschäfte in 5 Dörfern – Risiken und Chancen

In der ersten Ausgabe des wöchentlichen erscheinenen DORFladenBlattes für Otersen und die Dorfregion hat Günter Lühning an die starke, nachteilige Veränderung der Nahversorgung durch örtliche Lebensmittelgeschäfte (LEH) berichtet. Waren es früher 8 LEH-Geschäfte plus Bäcker und Fleischer – gibt es aktuell nur noch ein LEH-Geschäft in der Dorfregion. Berichtet wird auch über die Herausforderungen und Lösungen sowie Chancen durch das LandVersorgt-Projekt.

Früher 8 LEH-Geschäfte in 5 Dörfern – Risiken und Chancen weiterlesen

93 % wünschen sich im Alter wohnortnahe Lebensmittelversorgung

Fast 200 Antworten auf 10 Fragen zur Nahversorgung – 7 von 8 Dörfer ohne Nahversorger

Fast 200 Antworten gab es im November in kürzester Zeit bei der Nahversorgungsumfrage in der Dorfregion „von Bierde bis Wittlohe“. 170 EinwohnerInnen beantworteten alle 10 Fragen zum Themenkomplex „Wie kaufen Sie heute ein – und wie morgen?“.  Die Ergebnisse der Befragung sind jetzt Grundlage für die Entwicklung eines Nahversorgungskonzeptes, das bis Februar 2022 fertig gestellt werden soll.

93 % wünschen sich im Alter wohnortnahe Lebensmittelversorgung weiterlesen

Landversorgt: Wie kaufen wir heute ein – und wie in der Zukunft? Chancen für 8 Dörfer

Das LandVersorgt-Projekt mit Bundesförderung für die 8 Dörfer in unserer Dorfregion, also für Bierde, Böhme, Alten- und Kirchwahlingen, Groß- und Klein-Häuslingen, Otersen und Wittlohe läuft aktuell auf Hochtouren. Bis zum 10. November (Mittwoch) läuft die Nahversorgungs-Umfrage – auch online www.umbuzoo.de/q/dorfregion und am Freitag, 12. November finden um 15 Uhr in Bierde und um 18 Uhr in Häuslingen zwei inhaltsgleiche Bürgerversammlungen statt.

Landversorgt: Wie kaufen wir heute ein – und wie in der Zukunft? Chancen für 8 Dörfer weiterlesen

Einwohnerversammlung am 16.9.2021 zur Friedhofsplanung

Für die fünf gemeindlichen Friedhofe in der Dorfregion von Bierde bis Wittlohe – also für Otersen, Groß-Häuslingen, Altenwahlingen, Böhme und Bierde sollen Konzepte für die Zukunft entwickelt werden. Die Friedhöfe sollen bezüglich ihrer Aufenthaltsqualität attraktiver gestaltet werden und alternative Bestattungsformen sollen geprüft werden. Am 13. und 16. September wird es jeweils ab 18:30 Uhr Einwohnerversammlungen in Böhme und Groß-Häuslingen geben. Für die Friedhöfe in Otersen und Häuslingen findet die Einwohnerversammlung am Donnerstag, 16. September ab 18.30 Uhr im Sportlerheim Groß-Häuslingen (Eilstorfer Weg 40) statt.

Einwohnerversammlung am 16.9.2021 zur Friedhofsplanung weiterlesen

Dorfgerechte Freiraumgestaltung: Interessierte holen sich Tipps

Mehr als 30 interessierte Einwohnerinnen und Einwohner aus den Orten Bierde, Böhme, Altenwahlingen, Kirchwahlingen, Groß Häuslingen, Klein Häuslingen sowie Otersen und Wittlohe sind am Dienstagabend, dem 20. Juli, der Einladung zur Informationsveranstaltung „Grün ins Dorf“ gefolgt. Sie haben sich in der Reithalle Altenwahlingen über eine dorftypische, naturnahe und pflegeleichte Grüngestaltung informiert und ihre Ideen und Anregungen für eine Pflanzaktion eingebracht. Pflanzen und Bäume sind wichtig für ein „grünes“ und ortsbildprägendes Erscheinungsbild in der Dorfregion von Bierde bis Wittlohe. Dies gilt sowohl für private Gärten als auch für öffentliche Plätze.

Dorfgerechte Freiraumgestaltung: Interessierte holen sich Tipps weiterlesen

Fast 50.000 Euro Fördermittel für die Dorfregion „von Bierde bis Wittlohe“

Die Gemeinden Kirchlinteln, Häuslingen und Böhme freuen sich über die Zusage der Fördermittel für die Erstellung eines landkreisübergreifenden Nahversorgungskonzeptes für die Dorfregion „von Bierde bis Wittlohe“. Die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Julia Klöckner stellt im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) Fördermittel in Höhe von 47.447,64 Euro für das Nahversorgungskonzept bereit. Die drei beteiligten Gemeinden bringen einen Eigenanteil von etwa 12.000 Euro ein. Ziel des BULE ist es, so die Ministerin, einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung beispielhafter Projekte der ländlichen Entwicklung zu leisten und ländliche Regionen als Wohn-, Arbeits- und Lebensräume attraktiv zu gestalten, um gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland zu schaffen.

Fast 50.000 Euro Fördermittel für die Dorfregion „von Bierde bis Wittlohe“ weiterlesen