Versammlungen

Jahreshauptversammlung am 20.01.2017

Der TSV Grün-Weiß Otersen blickte im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung im Allercafé auf ein ereignisreiches Jahr zurück, wählte einen neuen Vorstand und konnte zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vornehmen. Vorsitzender Rolf Wursthorn erinnerte in seinem Bericht unter anderem an den vom TSV organisierten Kinderfasching auf dem Saal des Niedersachsenhofes, das traditionelle Volkswandern an Karfreitag, den Gartenflohmarkt im Rahmen des Dorfladenfestes und das 49. Weihnachtstheater. Außerdem hat der Sportverein mit einem eigenen Wagen am Erntefest teilgenommen. Kassenwartin Sandra Fittkau berichtete im Anschluss von 357 Vereinsmitgliedern, darunter 62 Kinder und Jugendliche. Sie konnte zudem eine positive Jahresbilanz mit einem kleinen Überschuss vorlegen.

Aus den Sportgruppen berichteten Ilona Dirk (Bodyworkout) und Jana Büchtmann (StepAerobic) von ihren gemeinsamen Aktivitäten neben den regulären Übungsabenden: Neben einer Kohltour zu Jahresbeginn und einer Fahrradtour mit Minigolf im Sommer, trafen sich die Aktiven auch zur Weihnachtsfeier und schmückten den Wagen für den Ernteumzug. Auch die Gruppen „60 plus“ (Elfi Thiel), der Lauf- und Walkingtreff (Ulrike Scheele + Sabine Modsching) sowie das Kinderturnen (Claudia Mahlmann + Theresa Landwehr) waren wieder vielseitig aktiv. Für die Kinder ging es beispielsweise in den Wald zur Schnitzeljagd. Die Freizeitfußballer unter der Leitung von Steffen Lühning nahmen erneut an mehreren Turnieren und Freundschaftsspielen teil und konnten beim Freizeitturnier in Rethem-Moor den 1. Platz einfahren, nachdem im Derby-Finale Häuslingen bezwungen werden konnte. Zum Fußballer des Jahres wurde Mark Rübke ausgezeichnet, der als Torwart eine starke Saison spielte und nur wenige Gegentore hinnehmen musste.Nach Entlastung des Vorstandes erklärte Rolf Wursthorn, dass er aus persönlichen und beruflichen Gründen das Amt des 1. Vorsitzenden gerne abgeben möchte. Als Nachfolger wählte die Versammlung einstimmig seinen bisherigen Stellvertreter Ralf Störk, der die aktiven Gruppen als das Herzstück des Vereins herausstellte und betonte, dass das Engagement der vielen Übungsleiterinnen nicht

Danke, Rolf!
Danke, Rolf!
selbstverständlich sei. Störk bedankte sich bei Wursthorn für dessen langjährigen Einsatz und lobte, dass es ihm immer um die Sache und den TSV gegangen sei. Seine sympathische Zurückhaltung, seine Verlässlichkeit, die freundschaftliche Zusammenarbeit und der ständige Blick für neue Lösungen haben dem Verein in den vielen Jahren seiner Tätigkeit zum positiven Aufschwung  verholfen. Die Mitglieder bedankten sich bei ihm mit stehenden Ovationen und freuten sich darüber, dass Rolf Wursthorn dem Verein auch weiterhin erhalten bleiben wird. Ehrenamtlich wird er sich um das Häuslingshaus kümmern. Bei der Wahl zum neuen 2. Vorsitzenden votierte die Versammlung für Steffen Lühning, der bisher die 2015 gegründete Fußballsparte leitete. Julia Eggers wurde im Amt der Schriftführerin bestätigt, als Ersatzkassenprüferin wählte die Versammlung Jessica Brettschneider.  Nachfolger von Lühning im Amt des Fußball-Spartenleiters wird künftig Florian Dallmann, der sich dann um Turnierteilnahmen und Freundschaftsspiele kümmern wird.

Bei den Ehrungen konnte Rolf Wursthorn viele Urkunden verteilen: Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Elsa Lühning und Emmi Oppat ausgezeichnet. 40 Jahre im Verein ist Ilse Priemke, die für 10 Jahre auch als Kassenwartin im Vorstand mitarbeitete. Auf gar 50 Jahre aktives Vereinsleben kommen Waltraud Holste sowie Wolfgang Sickert, der zu Beginn seiner Mitgliedschaft auch als Fach- und Jugendwart aktiv war. Das Sportabzeichen legten 2016 Benedicte Schormair (Silber), Dorit Penner (Gold), Viviana Florean-Störk (Gold), Sandra Fittkau (Gold) und Ilse Priemke (Gold) erfolgreich ab.  Am Ende bedankte sich Rolf Wursthorn für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die vielen Helferinnen und Helfer bei den Veranstaltungen. Auch 2017 wird wieder ein aktives TSV-Jahr werden.

TSV2017_1200
Aufstellen zum Gruppenbild (v.l.): 1. Vorsitzender Ralf Störk, Dorit Penner (Sportabzeichen), Wolfgang Sickert (50 Jahre), 2. Vorsitzender Steffen Lühning, Elsa Lühning (25 Jahre), Schriftführerin Julia Eggers, Emmi Oppat (25 Jahre), Kassenwartin Sandra Fittkau (Sportabzeichen), Fußball-Spartenleiter Florian Dallmann, Ilse Priemke (40 Jahre + Sportabzeichen), Viviana Florean-Störk (Sportabzeichen) sowie der bisherige TSV-Vorsitzende Rolf Wursthorn.

 

Jahreshauptversammlung am 16.01.2015

Die positive Entwicklung beim TSV Grün-Weiß Otersen geht weiter und scheint ungebremst. Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag konnte Kassenwartin Sandra Fittkau von einem Zuwachs auf jetzt 331 Mitglieder berichten, Ende 2013 waren es noch 311 gewesen. Unter den 331 Mitgliedern befinden sich zudem 68 Kinder und Jugendliche.

Auch der TSV-Vorsitzende Rolf Wursthorn freute sich über das aktive Vereinsleben mit den zahlreichen Abteilungen und gemeinsamen Veranstaltungen. So blickte er auf den gut besuchten Kinderfasching, das 41. Volkswandern mit über 100 Teilnehmern sowie das 47. Weihnachtstheater mit dem traditionellen Krippenspiel zurück. Auch am Erntefest beteiligte sich der Verein mit einem eigenen Wagen und trug zum Gelingen dieser Veranstaltung bei.

Bei den Abteilungsberichten der jeweiligen Übungsleiterinnen wurde die Vielfalt des sportlichen Angebots deutlich. Neben den Gruppen Bodyworkout, Step-Aerobic, der Tanzgruppe „De Heidelue“ und dem Lauf- und Walkingtreff gibt es speziell für Seniorinnen und Senioren die Gymnastikgruppe „60plus“ und für Kinder das sehr gut angenommene Kinderturnen. Alle Gruppen lassen neben dem sportlichen Aspekt auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen und treffen sich zu Kohltouren, Weihnachtsfeiern oder Fahrradtouren.

Bei den Vorstandswahlen wurden der zweite Vorsitzende Ralf Störk sowie die Schriftführerin Julia Eggers einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Ersatzkassenprüfer rückt Felix Hestermann nach, für den ebenfalls einstimmig votiert wurde. Auch Mitgliederehrungen konnte Rolf Wursthorn vornehmen: Christian Büchtmann und Christian Röttjer sind beide seit 25 Jahren im Verein aktiv und konnten sich über eine Urkunde freuen.

Außerdem stellte sich eine neue Sparte vor, die sich 2014 aus aktiven TSV-Mitgliedern gebildet hat und jetzt auch offiziell unterwegs ist: „Freizeitfußball“ im TSV Otersen – ein Anlaufpunkt für alle Fußballbegeisterten, die nicht aktiv am Punktspielbetrieb teilnehmen möchten, sich aber in lockerer Runde und in unregelmäßigen Abständen zum Fußballspielen treffen. Die Gruppe, die bisher aus knapp 20 Sportlern besteht, ist offen für Neuzugänge und will im Sommer 2015 wieder an einigen Freizeitturnieren teilnehmen. 2014 waren die Fußballer bereits in Kohlenförde, Häuslingen, Rethem-Moor und Wahnebergen am Start und konnten gute Platzierungen erzielen. Zum neuen Spartenleiter wurde Steffen Lühning gewählt.

Auch im kommenden Jahr sind wieder viele Veranstaltungen geplant und der TSV-Vorstand freut sich auf ein abwechslungsreiches 2015.

Jahreshauptversammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen